Springe zum Inhalt

Newsletter November 2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
obwohl der Goldene Oktober uns dieses Jahr im Stich gelassen hat, sind wir glücklich, den ersten Part des Schuljahres relativ gut überstanden zu haben. Mit nur einem Corona-Fall und dem damit verbundenen Homeschooling für die J1, haben wir es geschafft, unsere Schülerinnen und Schüler zu beschulen und den Unterrichtsausfall gering zu halten. Obwohl wir in unserem Landkreis wenig positiv Getestete haben, wurde die Pandemiestufe 3 für ganz Baden-Württemberg einheitlich ausgerufen. Dies bringt mehrere Einschränkungen mit sich, die wir Ihnen bzw. euch bereits mitgeteilt haben. Schön wäre es, wenn das Schuljahr nun bis Weihnachten durchlaufen könnte und keine weitere Stufe ausgerufen werden muss.
Einen positiven Aspekt hat die Corona-Zeit: Wir haben den Eindruck gewonnen, unsere Schülerinnen und Schüler haben den Unterricht im Klassenverband und das gemeinsame Lernen wieder schätzen gelernt und die Freude, in der Schule sein zu können, ist neu erwacht.
Unsere Fortbildungen zu „Moodle“ sind in den vergangenen Wochen nun schon teilweise zum Einsatz gekommen und haben sich bewährt. Leider hat der Server noch nicht die Stabilität, um kontinuierlichen Online-Unterricht für alle zu garantieren. Es ist uns aber momentan aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht gestattet, eine andere Plattform zu benutzen.
Die Elternabende waren für beide Seiten – Schule und Eltern – informativ und haben den ersten gemeinsamen Austausch, wenn auch getrennt voneinander, im neuen Schuljahr ermöglicht. Die Elternvertreter sind gewählt und die email-Adressen sind aufgelistet. Wir danken den Elternvertretern, dass sie sich zur Verfügung gestellt haben.
Bei unserem Durchgang sind Herr Brand und ich auf mehrere Probleme angesprochen worden, die hoffentlich schon geklärt sind oder bald gelöst sein werden:
Durch den Wechsel des Caterers an unserer Schule musste MensaMax das
Computersystem umstellen und deshalb konnte das Essen nicht digital bestellt werden. Mittlerweile kann das alte Guthaben abgerufen werden. Wir verschicken in den nächsten Tagen neue Passwörter, dann können die Chips auch wieder aufgeladen werden. Wir bitten, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.
Bedingt durch Corona sind zusätzliche Busse bis auf Weiteres im Einsatz.
An der Spitze des Fördervereins gab es in diesem Jahr einen Wechsel.
Wir möchten Herrn Dr. Barisch, der viele Jahre den Vorsitz innehatte, Frau Bischofberger als seiner Stellvertreterin und Herrn Neumann, der fünf Jahre als Protokollführer tätig war, herzlich für das ehrenamtliche Engagement danken. Während dieser Zeit konnten viele Projekte für unsere Schülerinnen und Schüler umgesetzt und die Schule unterstützt werden.
Neu gewählt sind Frau Bischofberger als Vorsitzende, Frau Fauser als Stellvertreterin, Herr Thomas als Protokollführer, Herr Bohlken und Frau Dr. Wodtko als Kassenwarte, Frau Rank, Frau Dr. Kolb-Büchner und Herr Dr. Schumacher als Beisitzer. Wir danken allen Gewählten für die großartige Unterstützung der Schule! Die Kasse des Fördervereins finanziert sich über Mitgliederbeiträge, die unseren Schülern zugutekommen, aber auf Sachleistungen, wie z. B. Elmos oder einen Schrank für die Spiele-AG, beschränkt sind. Wir freuen uns, wenn Sie Mitglied werden. Das Formular finden Sie auf der Homepage.

Spendenmöglichkeiten in die Elternbeiratskasse
Es gibt auch zwei Möglichkeiten, die Schule von Seiten der Eltern zu unterstützen:
 Den jährlichen Obolus von 50 Cent am Anfang des Schuljahres, der von den Klassenlehrern eingesammelt wird und dazu dient, kleinere Geschenke, z.B. Abschiedsgeschenke, machen zu können.
 Die Förderung von Schülerinnen und Schüler, deren Eltern finanzielle Unterstützung für die Klassen- oder Studienfahrten ihrer Kinder benötigen. Diese Einrichtung ist seit Jahren gute Tradition an unserer Schule und sie ermöglicht über einen Antrag bei der Schulleitung und den Elternbeiratsvorsitzenden einen schnellen und unbürokratischen Zuschuss.
Der Elternbeirat bittet diejenigen Eltern, die den jährlichen Beitrag von 50 Cent für die Kasse des Elternbeirats noch nicht entrichtet haben, dies nachzuholen. Die Arbeit des Elternbeirats leistet einen wichtigen ehrenamtlichen Beitrag zur gemeinsamen Schulentwicklung und verdient unsere Unterstützung in jeder Hinsicht.
Die SMV wird ihre konstituierende Sitzung am 06. Oktober unter den erforderlichen Hygienevorschriften abhalten. Wir bitten um Verständnis, dass die Arbeit der SMV, die einen wichtigen Beitrag zu Schulentwicklung darstellt, in diesem Jahr auf Sparmodus umstellen muss, da die Einschränkungen durch Corona eine sinnvolle Projektarbeit verhindern.

Termine im November
Herbstferien vom 24. Oktober bis 01. November
Dienstag, 03. November Elternbeiratssitzung, 19:30 Uhr
Montag, 09. November GLK, 13:30 Uhr
Samstag, 14. November Altgriechisch-Wochenende bis Sonntag
Dienstag, 17. November Schulkonferenz, 16:00 Uhr, Raum 271
Freitag, 20. November Lange Nacht der Mathematik (Corona bedingt
abgesagt)
Dienstag, 24. November Pädagogische Konferenzen

Wir wünschen allen erholsame und schöne Ferien und freuen uns auf eine
geruhsame(re) Vorweihnachtszeit.

Herzlich
Ihre
Diana Amann

Ein Gedanke zu „Newsletter November 2020

Schreibe einen Kommentar

Please rate*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Alles klar! Ich habe die Datenschutzbestimmungen verstanden und stimme zu.