Springe zum Inhalt

Wie findet ihr die neue Mensa?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Was findet ihr gut an der Mensa?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Was sollte dringend verbessert werden?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Falls ihr "Sonstiges" angeklickt habt, schreibt eure Ideen gerne in die Kommentare!

1

Die Hand Gottes ist ein schon sehr alter Begriff. In der WM 1986 schoss oder eher warf Diego Maradona - eine Fußballlegende - ein Tor. Der Schiedsrichter hatte anscheinend nichts gesehen und ließ das mit der Hand erzielte Tor gelten. Später fragte er Maradona, doch der sagte: ,,Das war nicht meine Hand. Das war die Hand Gottes." Wie es zu dem Tor kam, erkläre ich euch in diesem Beitrag:

Einer seiner Teamkollegen schoss den Ball nach oben, der englische Torwart Peter Shilton und Maradona rannten zu dem runden Leder und sprangen nach oben. Der argentinische Mittelfeldspieler bekam ihn und beförderte ihn mit der Hand ins Tor. 

Diego ist übrigens am 25. November 2020 gestorben, er wurde nur 60 Jahre alt.                                                          

Ich hoffe, ich konnte euch informieren.

Liebe Grüße, euer Elferkönig

Bild von jorono auf Pixabay

Hallo alle zusammen,

vielleicht habt ihr es mitbekommen: Die Weltmeisterschaft 2022 wird in Katar stattfinden, ein Land, das dreimal in Baden-Württemberg passt und auf der arabischen Halbinsel liegt. Katar ist ein sogenanntes "Emirat", mit anderen Wörtern ein Königreich oder eine Monarchie. Das heißt, es gibt einen Mensch,

...weiterlesen "Die dunkle Wahrheit über die WM in Katar"

3

Hallo liebe Leser:innen,
heute wollte ich euch berichten, was bei den Bundestagswahlen so abgeht. Wie ihr vielleicht wisst, waren dieses Jahr, am 26.9., Kanzler:in-Wahlen und Kanzlerkanditat:innen sind Armin Laschet (CDU), Olaf Scholz (SPD) und
Annalena Baerbock (Die Grünen) gewesen. Hier seht ihr die bisherige offizielle Wahlauszählung:  ...weiterlesen "Bundestagswahlen mal verständlich"

4

Am 11.09.2021 war ich in der Tutanchamun-Ausstellung in Mannheim. Die Ausstellung ist wirklich toll und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Es handelt sich bei der Ausstellung nicht um originale Stücke, die dort ausgestellt sind, sondern um detailgetreue Nachbildungen, die dem Original so ähnlich wie möglich sind. Die kleineren Schmuckgegenstände ...weiterlesen "Sehenswerte Tutanchamun-Ausstellung in Mannheim"

Gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen (GFS) in den Jahrgangsstufen der gymnasialen Oberstufe für den Abiturjahrgang 2023

Sehr geehrte Damen und Herren,
gemäß § 7 Absatz 3 Abiturverordnung Gymnasien der Normalform (AGVO) sind von jeder Schülerin und jedem Schüler gleichwertige Feststellungen von Leistungen (GFS) in den ersten drei Schulhalbjahren in drei zu wählenden Fächern zu erbringen. Die Wahl der Fächer erfolgt spätestens innerhalb von sechs Wochen nach Beginn des Unterrichts im ersten Schulhalbjahr; für die Schülerinnen und Schüler der jetzigen Jahrgangsstufe 1 somit bis zum 22. Oktober 2021.

...weiterlesen "Infos aus dem Ministerium für die Oberstufe – GFS"

1

Die "Freunde Boliviens e.V." ist ein am BZM sehr bekannter Verein, der sich bereits seit vielen Jahren zur Aufgabe gemacht hat, bolivianische Bergdörfer durch gesammelte Spendengelder zu unterstützen. Maßgeblich verantwortlich für den Erfolg ist dabei Herr Ritzer, Lehrer für Deutsch und Sport an unserem Gymnasium. Er gehört diesem Verein an und ...weiterlesen "Neue Kochstelle ist fertig – Danke für eure Spenden"

Magdalena Abele, ehemalige Schülerin am Gymnasium in Markdorf, stellt mit Johannes Kersting in der Stadtgalerie in Markdorf ihre neuesten Bilder aus. Unter dem Titel "Wirklichkeit nah ist auch ganz fern" können diese Bilder von Donnerstag bis Sonntag besichtigt werden.

Die Vernissage findet heute, Freitag, den 17.9. 2021 um 19 Uhr statt. Dr. Sophie-Marie Sümmermann, Ausstellungsmanagerin und Kuratorin, wird die Ausstellung eröffnen. Am kommenden Sonntag führen Magdalena Abele und Johannes Kersting durch die Ausstellung. Der Eintritt ist frei! 

Liebe Schulleiterinnen und Schulleiter,
liebe Lehrerinnen und Lehrer,
liebe Schülerinnen und Schüler und liebe Eltern,
das vergangene Schuljahr war für Sie alle ein anstrengendes und herausforderndes Schuljahr. Ich weiß sehr gut, was Sie, liebe Schulleitungen, teils auch sehr kurzfristig organisieren mussten. Ich weiß, wie Sie, liebe Lehrkräfte, versucht haben, trotz Schulschließungen alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu erreichen. Ich weiß, dass Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, die gewohnte Struktur gefehlt hat und ich weiß auch,

...weiterlesen "Brief der Ministerin zum Schuljahresbeginn"