Springe zum Inhalt

Wie bereits in den Beiträgen zuvor erwähnt, hat die Klasse 9d am Zeitungsprojekt des Südkurier "Klasse" mit ihrer Deutschlehrerin Frau Maginot teilgenommen und Stellung zu folgenden Fragen genommen: „Wie steht ihr zu den aktuellen Beschränkungen wegen Corona?“ „Inwiefern seid ihr persönlich von den aktuellen Maßnahmen betroffen?“ „Was würdet ihr als Politiker ggf. anders machen?"

Folgenden Schülermeinungen haben uns erreicht: ...weiterlesen "Die Klasse 9d nimmt am Südkurier- Projekt „Klasse“ teil (Fortsetzung)"

Wie hier im Kaktus im Artikel vom 11.Februar bereits angekündigt, hat die 9 d des Gymnasiums  am Klasse-Projekt des Südkuriers digital teilgenommen und ihre persönlichen Eindrücke zur Corona-Pandemie beschrieben. Folgende Beiträge haben wir bekommen:

Was denke ich über die ganze Situation?

Mich belasten die Einschränkungen sehr. Ich fühl mich, als ob ich eingesperrt wäre, ...weiterlesen "Die Klasse 9d nimmt am Südkurier- Projekt „Klasse“ teil (Fortsetzung)"

Die Klasse 9 d des Gymnasiums nimmt aktuell gemeinsam mit ihrer Deutschlehrerin Frau Maginot am Klasse-Projekt des Südkuriers digital teil. Grundlage für das Projekt war ein Artikel aus dem Südkurier vom 7.1.2021 mit dem Titel „Fünf Argumente gegen Ausgangsbeschränkungen", zu dem Frau Maginot ihren Schülern im Fernunterricht den Auftrag gegeben hatte, eine persönliche Stellungnahme zu folgenden Leitfragen zu verfassen: ...weiterlesen "Die Klasse 9d nimmt am Südkurier- Projekt „Klasse“ teil"

2

Die Klasse 9c nach Abschluss ihres Zeitungsprojekts. Bild: Jörg Büsche (Foto entstand vor der Corona-Zeit)

Die Klasse 9c am Gymnasium informiert sich über die Sanierungsarbeiten Jugendliche machen sich im Klasse!-­Projekt des SÜDKURIER Gedanken zum Klimaschutz

Von den Schülern der Klasse 9c am Gymnasium des Bildungszentrums

Fortsetzung ... ...weiterlesen "Bildungszentrum Markdorf – Baustelle für eine grünere Zukunft?"

Die Klasse 9c nahm mit ihrer Deutschlehrerin Frau Jenner an dem diesjährigen Medienprojekt für Schulen "Klasse!" des Südkuriers teil und bekam vier Wochen lang die Tageszeitung geliefert. Während dieser Zeit erfuhren die SchülerInnen, wie Nachrichten entstehen und welche wichtige Rolle dabei der Journalismus spielt.

Die Klasse 9c nach Abschluss ihres Zeitungsprojekts. Bild: Jörg Büsche (das Foto entstand vor der Corona-Zeit)

Die Klasse recherchierte zu bestimmten Themen und ...weiterlesen "Bildungszentrum Markdorf – Baustelle für eine grünere Zukunft?"

1

Wie alt waren Sie, Herr Schuler, als der Krieg begann?
Als ich am 25.9.1939 als erstes Kind der Familie geboren wurde, hatte der
Zweite Weltkrieg bereits begonnen (Kriegsbeginn 1.9.1939). Meine Familie lebte damals in einem kleinen Dorf im Schwarzwald.
Welchen Bezug hatten Sie und ihre Familie zur damaligen Situation?
Mein Vater betrieb ein Sägewerk, jedoch wurde er schon vor meiner Geburt zum Sanitätsdienst des Militärs einberufen. Ab diesem Zeitpunkt war meine Mutter für die Dauer von 6 Jahren alleinerziehend. Der Kontakt zwischen meinen Eltern bestand aus der sogenannten „Feldpost“. Außerdem gab es in
meiner Umgebung vorwiegend Frauen, deren Männer ebenfalls im Kriegsdienst waren.
Unter welchen Umständen haben Sie ihren Vater kennengelernt? ...weiterlesen "Krieg und Geschichte – Fortsetzung… ein beeindruckender Zeitzeugenbericht"

Ein Schülerkommentar - Die Jugend von heute: So schnell wie möglich zum nächsten Wlan-Router zu gelangen, um keine mobilen Daten zu verschwenden. Was aber vor 80 Jahren in Deutschland passiert ist, wird von der Oberflächlichkeit dieses Alltags komplett überschattet. Jedoch wäre es vor allem für unsere Generation notwendig, sich mit dem Thema >Geschichte und Krieg< auseinanderzusetzen. Auf die Frage „Warum?“ ...weiterlesen "Krieg und Geschichte – verwöhnt und ignorant"


Am 1. Mai 1944 beschloss der Jägerstab, welcher für Flugzeugsausrüstung im Rüstungsministerium der deutschen Nation zuständig war, Teile der Hauptrüstungsbetriebe der Firmen Maybach-Motorenbau, Zahnradfabrik Friedrichshafen, Luftschiffbau Zeppelin und der Dornier-Werke in Stollen zu verlegen. Sie planten den Bau eines Stollens in Überlingen. ...weiterlesen "Nie zu Ende gebracht – Goldbacher Stollen"


-Nachhaltigkeit hat hohen Stellenwert in der Gesellschaft
- Müllfreie Alternativen werden immer zahlreicher
- Unverpacktläden schaffen einfache Wege zu umweltfreundlichem Konsum

Zero Waste (engl. für „Null Müll“ oder „Null Verschwendung“) bezeichnet einen Lebensstil, dessen Ziel möglichst konsequente Nachhaltigkeit und Umweltschutz ist. ...weiterlesen "Konsumverhalten 2.0 Zero Waste – ein Leben ohne Mülleimer (Teil 2)"

1


Definition „Zero Waste: Die Bewahrung aller Ressourcen mittels verantwortungsvoller Produktion, Konsum, Wiederverwendung und Rückgewinnung von Produkten, Verpackungen und Materialien ohne Verbrennung und ohne Absonderungen zu Land, Wasser oder Luft, welche die Umwelt oder die menschliche Gesundheit bedrohen.“
-Zero Waste International Allianze 20.12.2018 ...weiterlesen "Zero Waste – was ist das? (Teil 1) – zu radikal und doch zu wenig!?"